Pflegeanleitungen

Baumwolle/Leinen

Baumwolle kann in der Maschine gewaschen werden, aber bitte beachten Sie immer die Hinweise auf dem jeweiligen Pflegeetikett des Kleidungsstückes. Die Waschtemperatur nicht höher als 30° wählen und im Schonwaschgang waschen.
Bitte verwenden Sie schonende, umweltfreundliche Waschmittel ohne optische Aufheller. Helle und dunkle Kleidungstücke immer getrennt waschen.

Naturbelassene Baumwolle kann beim waschen etwas einlaufen und sollte im nassen Zustand wieder etwas in Form gezogen werden.

Wolle/Alpaca

Wolle ist ein fantastisches Material, welches sich am besten durch Lüften regeneriert und daher nicht so häufig gewaschen werden muss. Wolle hat einen sehr hohen natürlichen Selbstreinigungseffekt.

Wenn Wolle bei Verschmutzung gewaschen werden muss: Die Wolle mit lauwarmen oder kaltem Wasser waschen und dabei immer ein Wollwaschmittel (gerne Lanolin haltig) verwenden und per Hand waschen. Waschmaschinen mit einem guten Wollwaschprogramm waschen genauso schonend, wie mit der Hand.

Aber auch hier immer die Pflegehinweise des Herstellers beachten. Bitte waschen Sie nur kalt, da sonst die Gefahr des Verfilzens besteht. Die Wolle bitte nicht reiben oder wringen und immer bei gleicher Temperatur waschen und spülen.

Am besten trocknet man die Kleidungsstücke liegend auf einem Handtuch, besonders wichtig bei Alpacawolle.

Seide

Für Seide gelten die gleichen Pflegehinweise, wie bei Wolle. Zu beachten ist, dass Seide nicht in Seifenlauge eingeweicht werden darf und nur besonders schonende, alkalifreie Waschmittel benutzt werden sollen. Essig entfernt im letzten Spülbad die Seifenreste und lässt Farben frischer erscheinen. Mittlerweile gibt es sehr gute Waschmittel im Handel, die für Wolle und Seide geeignet sind.

Bitte Wolle, Alpaca und Seide nicht im Wäschetrockner oder auf Heizungen trocknen.

Mimosagegerbte Lamm- und Schaffelle

Mit dem Kauf unseres vegetabil gegerbten Felles haben Sie ein Produkt erworben, bei dem die natürlichen Vorzüge des Wollflieses geschützt werden durch eine schonende Gerbung mit pflanzlichen Rohstoffen. Wenn Sie die folgenden Empfehlungen beachten, können Sie die natürliche Schönheit des Felles über eine lange Zeit erhalten.

Das Fell ist waschbar gegerbt. Damit wird den Anforderungen speziell bei Babylammfellen und Betteinlagefellen entsprochen. Bedenken Sie aber bitte, daß Ihr Lammfell über eine natürliche Selbstreinigungskraft verfügt. Wenn Sie diese ausnutzen, kommen Sie bei normalem Gebrauch einige Monate ohne Waschen des Felles aus. Natur-Lammfelle wirken antibakteriell und sind schmutzabweisend. Schütteln Sie das Fell kräftig auf. Benutzen Sie dabei eine grobe Bürste, mit der Sie gegen den Haarstrich kräftig herunterbürsten. Auch Schlagen mit einer Gerte auf die Wollseite frischt und lockert das Fell auf.
Hängen Sie das Fell gelegentlich für einige Stunden an die frische Luft.
Feuchtigkeit schadet dabei nicht. Bei Fellen mit längerer Wolle sollten Sie dieser Art der Pflege möglichst lange den Vorzug geben, da lange Wolle viel Zeit zum Trocknen benötigt und abhängig von der Haarstruktur evtl. nach dem Waschen gekämmt werden muß.

Für die Wäsche empfehlen wir unser Spezial-Fellshampoo. Es ist hergestellt auf Alkoholbasis, biologisch abbaubar, rückfettend, alkali- und phosphatfrei. Das Mittel ist sowohl für Hand- als auch Maschinenwäsche geeignet. Die Wassertemperatur sollte nicht über 30 Grad liegen. Bei der Waschmaschine den Wollwaschgang einstellen. Anschließend spülen und leicht anschleudern.

Bitte beachten Sie, daß das Leder eine Faserstruktur hat, welche sich während des Trockenvorganges zusammenzieht. Es ist deshalb besonders wichtig, die Lederseite in feuchtem Zustand immer wieder kräftig in alle Richtungen "in Form" zu ziehen. Das Fell darf nie an der Heizung oder in der prallen Sonne trocknen. Am besten an der frischen Luft oder im leichten Durchzug.